Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
realschuleplus@woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Blog

ONLINE - Ein Theaterstück über Social-Media-Sucht

Kurz nach den Osterferien stand gleich ein etwas anderer Schultag auf dem Stundenplan der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein.
Anstelle des üblichen Unterrichts fanden sich die Schülerinnen und Schüler gemeinsam in der Turnhalle ein, wo eine kleine Bühne sowie Zuschauerplätze aufgebaut waren.
Knapp 65 Minuten lang wurde nun ein Theaterstück des Weimarer Kultur-Expresses aufgeführt. Mit „ONLINE“ richtet sich der Weimarer Kultur-Express gegen die Gefahren von Social-Media-Sucht und möchte zu einem bewussteren Umgang mit Neuen Medien anregen. Das Stück handelt von der Jugendlichen Jule, die zum Geburtstag ein Smartphone geschenkt bekommt. Dadurch eröffnet sich ihr ein schnellerer, leichterer und vor allem ortsungebundener Zugriff auf Spiele- und Netzwerkportale. Dieses Immer-Online-Sein wird zu einer neuen Lebensempfindung, dadurch geraten ihre realen Freunde, Familie sowie die Hobbys in den Hintergrund und werden immer mehr vernachlässigt. Zudem tauchen weitere Gefahren wie versteckte Kosten als auch falsche Kontakte auf. Am Ende gesteht Jule ein, dass sie abhängig von ihrem Smartphone ist.


Nach der sehr unterhaltsamen Aufführung, die die Schülerinnen und Schüler äußert aufmerksam verfolgten und auch immer wieder eingebunden waren, fand eine Gesprächsrunde mit den beiden Schauspielerinnen statt, in der Erfahrungen  und Tipps ausgetauscht wurden. In den anschließenden Schulstunden wurde auch noch einmal gemeinsam mit den Lehrkräften, die natürlich auch das Stück verfolgt hatten, die Inhalte besprochen und reflektiert.
Die Schulgemeinschaft der Realschule plus bedankt sich bei Schulsozialarbeiterin Ellen Zimmermann-Adams, die diese Theateraufführung im Rahmen der schulischen Präventions- und sozialpädagogischen Arbeit organisierte und dadurch erst ermöglichte.
Der Förderverein der Wöllsteiner Schule übernahm ebenso wie die Schulsozialarbeit einen Teil der Kosten, zudem steuerten die Schülerinnen und Schüler einen Eigenanteil bei.

 

 

Bundesliga-Tipp 2017/ 18

Hallo Tipperinnen und Tipper,
die Tippzettel gibt´s am Tresen bei Frau Fuchs ab Donnerstag zur 2. Pause.
Denkt beim ersten Tipp an euren Spitznamen, weil ja nur der in unserer Rangliste veröffentlicht wird.

Rangliste nach dem 31. Spieltag.

Rang Name Punkte
1 Don Jupp 111
2 FCK 1900 101
3 Leo Libero 95
4 FC 03 91
5 Thia60 20
6 Euro Eddy 14
7    

Der nächste Spieltag:

http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/spieltag/1-bundesliga/2017-18/32/0/spieltag.html


Tipp-Abgabe
:
Auf den ersten Tippschein schreibt ihr euren Spitznamen und richtigen Namen, bei den folgenden Tippscheinen nur noch euren Spitznamen.Regeln:
Richtiges Ergebnis: 2 Punkte;
Sieg, Unentschieden, Niederlage: 1 Punkt.
Top-Tipp: 3 Punkte
Den Top-Tipp könnt ihr pro Spieltag für ein Spiel abgeben. Ist das Ergebnis richtig, gibt es 3 Punkte.

Eure Tipps gebt ihr bis Freitags, 12.40 Uhr im Sekretariat ab. Dort liegen die Tippscheine neben der Bundesliga-Tippdose, in die ihr eure Tippzettel einwerft.

Dran denken: Wer später dazu kommt, schreibt seinen Namen und Spitznamen auf den ersten Tippschein. Danach nur noch den Spitznamen.

 

 

Skiexkursion ins Zillertal - Die RS+ feiert Premiere!

Nach langer und intensiver Vorbereitung haben sich am 16.03 vierzehn Schüler mit ihren zwei Skilehrern Herrn Müller und Herrn Weingärtner auf den Weg zur ersten Skifahrt der Realschule plus gemacht. Trotz der langen und unbequemen Busfahrt über Nacht und unzähligen „Wann sind wir denn endlich da?“ˋs und „Ich muss aufs Klo!" war die Vorfreude auf das für viele erste Skierlebnis riesig.
Angekommen am Gasthaus Grünsbach am frühen Morgen hat sich unsere Gruppe gleich über das Frühstücksbüffet hergemacht. Frisch gestärkt stand im Anschluss die erste und für viele schier unüberwindbare Hürde an: Skischuhe anziehen!


Wieder in unserer Unterkunft angekommen fielen einige Schüler nach dem Abendessen völlig abgekämpft in ihre Hochbetten. Sechs volle Skitage standen der Gruppe nun bevor. Einige ahnten zu diesem Zeitpunkt bereits, dass die eigene körperliche Verfassung womöglich nicht für sechs anstrengende Tage ausreichen wird. Der Muskelkater war bereits am nächsten Morgen ständiger Begleiter unserer Skifahrer.
Nachdem die beiden Sportlehrer 2500 Metern oberhalb von Kaltenbach im Zillertal ihren Jungs glaubhaft versichern konnten, dass man „mit den Dingern" tatsächlich den Berg hinunterfahren kann, ging es endlich los. Die nächsten Tage haben gezeigt, dass sich bisher viele Ski-Talente an unserer Schule erfolgreich versteckt haben. Relativ schnell verinnerlichten alle Anfänger die Grundkenntnisse wie Bremsen, Kurven- und Schneepflugfahren sowie das  elementare „nach-einem-Sturz-alleine-wieder-aufstehen-und-Skier-anziehen“.
Am dritten Skitag konnte jeder Teilnehmer, der nicht gerade verletzungsbedingt auf der Skihütte Schach gespielt hat, den Anfängerhügel hinter sich lassen und ohne große Probleme die blauen und roten Pisten meistern. Die restlichen Tage wurde die Truppe in zwei Leistungsgruppen eingeteilt um an den jeweiligen Fehlerbildern gezielt arbeiten zu können. Sogar das parallele Schwingen und Bremsen konnten einige bereits sicher ausführen.
 
Die Abende wurden mit der Versorgung kleinerer Blessuren, Brettspiele oder DVDˋs verbracht. Noch vor Bettruhe um 22:00 Uhr war es in vielen Gemeinschaftszimmern bereits auffällig still.
Nach acht schweißtreibenden Tagen, aber einer sehr gelungenen Exkursion, haben wir uns wieder auf den langen Weg nach Wöllstein gemacht. Dass die Fahrt rundum gelungen war, hat uns die Flut an Anfragen für das nächste Schuljahr gezeigt. Wir freuen uns bereits auf das nächste Abenteuer.

(Text & Fotos: S. Müller)

 

Liederabend der Verbandsgemeinde Wöllstein

Erfolgreicher Auftritt beim Liederabend der Verbandsgemeinde Wöllstein

Zum ersten Mal trat unsere Chor-AG unter Leitung von Frau Caroline Schmidt, unterstützt von Musiklehrer Dirk Sensbach, beim Liederabend der VG Wöllstein in der Gemeindehalle von Gumbsheim auf. Unter den Zuschauern befanden sich unter anderem Schulleiterin Elena Seiler sowie die Pädagogische Koordinatorin Romy Kusserow. Ebenso unterstützten einige Eltern und ehemalige Kollegen den Auftritt der Kinder. Alle Beteiligten zeigten sich nach dem Auftritt sehr zufrieden und waren stolz auf die Leistung der Chor-AG.

Im Namen der Schulgemeinschaft bedankt sich Elena Seiler bei allen Beteiligten für diesen engagierten und tollen Auftritt, der hoffentlich im nächsten Jahr eine Wiederholung finden wird!