Das Kollegium
Die Lehrer der Realschule plus Rheinhessische Schweiz

Kontakt

Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein
Schulrat-Spang-Straße 7-9
55597 Wöllstein

E-Mail:
info@realschuleplus-woellstein.de

Telefon: 06703.9304-0

Fax: 06703.930410 

Unterrichtszeiten

1. Stunde: 07.30 - 08.15 Uhr

2. Stunde: 08.15 - 09.00 Uhr

3. Stunde: 09.20 - 10.05 Uhr

4. Stunde: 10.05 - 10.50 Uhr

5. Stunde: 11.10 - 11.55 Uhr

6. Stunde: 11.55 - 12.40 Uhr

7. Stunde: 13.25 - 14.25 Uhr

8. Stunde: 14.40 - 15.40 Uhr

Schuljahr 21/22

Improtheater RequiSiT in der Gemeindehalle

Nach dreijähriger Abstinenz war es wieder soweit: das Improvisationstheater RequiSiT spielte für die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein.
Eigens für diese Veranstaltung wurde die Wöllsteiner Gemeindehalle gemietet, um auch unter Corona-Bedingungen die knapp eineinhalbstündige Bühnenshow zu ermöglichen. Unter dem Motto „Erst schlapp gelacht, dann nachgedacht“ startete die zweiteilige Veranstaltung mit der Improvisationstheatershow. Hier wurden spontan Themenvorschläge, Stichwörter der Schülerinnen und Schüler in dargestellte Geschichten umgewandelt, nichts war einstudiert, alles entstand aus dem Stegreif.

Zunächst wurde mit lustigen, neutralen Themen das Eis zwischen Schauspielern und Schülern gebrochen, dann lernten die Schüler im zweiten Teil in Gesprächsrunden die Künstler näher kennen, denn alle sind ehemalige Drogenabhängige, die anschließend mit all ihren Erfahrungen und Ratschlägen mit den Schülern ins Gespräch gehen. Ohne Lehrer wurden in kleineren Gruppen die Themen Sucht, Drogen und Abhängigkeit besprochen. Die Schüler konnten den ehemals Suchtmittelabhängigen offen und direkt Fragen stellen. Dabei ist es wichtig, nicht nur die persönlichen Schicksale dieser Menschen kennenzulernen, sondern den Schülern auch klarzumachen, was dies für ihr eigenes Leben bedeutet, betonte Leiterin und ausgebildete Diplom- und Theaterpädagogin Nora Staeger.
Die Schüler sollen für das eigene Verhalten sowie das der anderen und das Thema Sucht sensibilisiert sowie sich bewusst werden, was Sucht alles sein kann; zudem soll Sucht enttabuisiert werden.
In einer Lehrergruppe informierte Frau Staeger über das Konzept und animierte zur Weiterarbeit.
Seit mehr als 20 Jahren reist das Improvisationstheater umher. Nur wer clean ist und das bleibt, bleibt fester Bestandteil der Gruppe, die in Schauspielerei und Gesprächsführung ausgebildet ist.
Im Rahmen der Suchtprävention an der Realschule plus Wöllstein wurde dieser sehr kurzweilige, ungewöhnliche und informative Vormittag von der Schulsozialarbeiterin Frau Zimmermann-Adams organisiert und durchgeführt.
Ermöglicht wurde das Ganze durch die finanzielle Unterstützung der Kreisverwaltung Alzey-Worms (Schulsozialarbeit) sowie des Fördervereins für die Wöllsteiner Schulen. Vielen herzlichen Dank!

SV- Nikolausaktion

Am Nikolaustag hat sich unsere SV wieder etwas Besonderes einfallen lassen: als Nikoläuse verkleidet schwirrten die SV-Mitglieder in der zweiten Pause über den Schulhof und verteilten kleine Schoko-Nikoläuse. Untermalt wurde das mit weihnachtlicher Musik, die aus dem Musikraum über den Schulhof ertönte.
Vielen Dank für diese schöne Aktion!

Nikolauslesen 2021

Am Nikolaustag fand zum sechsten Mal an der Realschule plus Rheinhessische Schweiz Wöllstein ein Nikolauslesen für die beiden 5. Klassen statt. Organisiert hatte diese beiden ungewöhnlichen Schulstunden wieder Lehrerin Caroline Schmidt, die auch die Schülerbücherei betreut.
Zu Beginn lauschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a gebannt den Worten von dem ehemaligen Schulleiter Bernd Antweiler, der die Geschichte von „Torsten und dem Weihnachtsmann“ vortrug. Der kleine Torsten, der noch nie den Weihnachtsmann gesehen hat, entdeckt diesen in einem alten Mann beim Einkaufen.
Danach las Michael Weinz vom Förderverein der Wöllsteiner Schulen von Astrid Lindgren „Pippi plündert den Weihnachtsbaum“ vor.
In der nächsten Stunde hörten die Kinder der Klasse 5b die „Geschichte vom Weihnachtsbraten“, die ihnen der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wöllstein Gerd Rocker mitbrachte. Hier geht es um eine von einer Familie adoptierten Gans, die als Weihnachtsgans gegessen werden sollte, aber so sehr ins Herz geschlossen wurde, dass sie letztendlich verschont wurde.
Herr Antweiler beendete mit „Torsten und dem Weihnachtsmann“, dieses Mal für die Klasse 5b, das diesjährige Nikolauslesen.
Alle Schülerinnen und Schüler waren begeistert, hörten sehr aufmerksam den Vorlesern zu und unterhielten sich im Anschluss mit diesen über die Weihnachtsgeschichten.
Die Schulgemeinschaft der Realschule plus Wöllstein dankt allen Beteiligten, die sich extra Zeit für diesen Anlass genommen haben, für ihren tollen, nicht selbstverständlichen Einsatz, der eine gelungene Abwechslung im Schulalltag darstellte.
Gerade in der hektischen Zeit vor den Weihnachtsferien soll das Nikolauslesen langsam auf die Weihnachtszeit einstimmen, etwas Ruhe und Besinnlichkeit in den Alltag bringen und natürlich die Kinder zum Lesen animieren.